Sicherheit durch Videoüberwachung?

Ich finde es immer wieder hoch interessant, dass ausgerechnet nach jedem kriminellen Ereignis, bei dem die Polizei völlig versagt hat, die Forderung nach totaler Überwachung laut wird. Die Videoüberwachung öffentlicher Plätze und Bahnhöfe wird gefordert und soll mehr Sicherheit bringen, weil sich die Täter davon angeblich abschrecken lassen. Das stimmt nur leider nicht.

Es gibt inzwischen unzählige Überwachungsvideos im Netz, die Überfälle und auch brutalste Misshandlungen von Passanten auf öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen zeigen, die immer noch nicht aufgeklärt sind, die Täter also noch frei herum laufen.

Weiterlesen

„Die Freiheit nehm ich Dir!“

Unter dem Motto Die Freiheit nehm ich Dir! hat Digitale Gesellschaft e. V. am 29.11.12 eine Aktionen gegen Vodafone, Vodafone steht hier stellvertretend für die Branche der Telekommunikationsanbieter, gestartet, um gegen die Verletzung der Netzneutralität zu protestieren. Die Kampagnenseite halbesnetz.de informiert über viele Vorteile eines Ramschnetz. Mit unserem Vodafail-Remixer kannst Du die Kampagne mit Deinen Slogans bereichern. Auf vodafail.tumblr.com sammeln wir die besten Einreichungen.

Weiterlesen

E-Card ein Trojaner?

Was ist eine E-Card?

Die “kranken Kassen” versuchen uns den Eindruck zu vermitteln dass die E-Card eine Chipkarte wäre.
Sie versenden diese E-Card mit dem Tenor: Hier ist ihre “neue” Krankenversichertenkarte.

Lüge!

Dann die nächste Kassenlüge: Vernichten sie die “alte” Versichertenkarte (Chipkarte). Diese wäre ab dem nächsten Jahr nicht mehr gültig, noch eine Lüge.

Die E-Card ist jedoch ein Trojaner, der das gesamte Gesundheitswesen von sämtlichen Patientenrechten entsorgt.

Weiterlesen →Der Honigmann sagt…

Polizei entdeckt Facebook

Die neue Datenbank, auf die die Polizei zugriff bekommen soll, hat über einer Milliarde Einträge und liefert nicht nur persönliche Vorlieben, nein, auch Mailadressen, Beziehungsstatus, Handy-Nr. und massenhaft Bildmaterial über alle möglichen und unmöglichen Lebenssituationen des Datensatzinhabers. Facebook anzuzapfen ist für die Polizei natürlich eine feine Sache, da ja die Mitglieder freiwillig schon für einen riesigen Datenberg gesorgt haben, den man jetzt biometrisch durchforsten kann.

Wenn die Zugriff kriegen wirds bestimmt total spannend!!! Ich tippe mal auf mindestens 2000 Couchterroristen, die sie gleich im ersten Monat als ultrauniversummäßig Gefährlich einstufen. Vielleicht muss FB sogar wegen globaler Terroristenmordanschlagsgefährdung geschlossen werden!!!

Tja, wer den Datenschutz nicht ehrt, wird schnell zum Terroristen erklärt.

Datenschutzrechtliche bedenken? Ja, ja, das wird ja immer vorher dick unterstrichen und nachher kümmerts überhaupt niemand. Das war doch schon immer so.

Lauschantenne des BND geklaut

Nach den ganzen Bullshit-News der letzten Tage, auch mal eine erfreuliche Nachricht: Mutige Leute haben sich auf eine “streng geheime” Fernmeldeabhöranlage des BND bei Gablingen geschlichen und ein paar Antennen geklaut:

Sie kamen bei Nacht und Nebel und nahmen Metallteile mit. Bemerkt wurde ihr Eindringen aber erst ein paar Tage später. Erneut haben Buntmetalldiebe auf dem Gelände der früheren Fernmeldestelle in Gablingen (Kreis Augsburg) zugeschlagen. Von dort aus soll heute noch der Bundesnachrichtendienst (BND) in alle Welt lauschen. Vom kriminellen Treiben in der direkten Nachbarschaft bemerkten die Geheimdienstler aber offenbar nichts. (Quelle: Augsburger Allgemeine)

Hahahaha!!!! Es grenzt ja doch an ein Wunder, dass die das schon nach ein paar Tagen gemerkt haben. Die Abhöranlage hat wohl nicht funktioniert?
Einfach eine Abhöranlage in die Landschaft stellen und “streng geheim” darüber schmieren, hält halt nicht jeden ab. Kinder wissen das. Und die haben auch immer ganz brauchbare Ideen, wenn es um den Schutz ihrer Habseligkeiten geht. Vielleicht hättet ihr sie vorher fragen sollen.

Wir werden alle sterben!

Die rechtsextremistischen Neonazis bewaffnen sich gerade, sagen die Innenminister von NRW und Bayern und wir sind denen schutzlos ausgeliefert. Wir alle!

„Hier sind Leute mit einer extrem harten ausländerfeindlichen, rechtsextremen Einstellung unterwegs“, sagte Herrmann in der Sendung. Die Gefahr sei „sehr groß, dass sie mit Waffengewalt gegen Bürger vorgehen“.

Mein Gott!!! Wir werden alle störben, wenn da nicht sofort neue Überwachungszensurgesetze umgesetzt werden!!! Bullshit Bingo News, wie wir sie schon länger nicht mehr hatten.

Zunächst sollte man sich doch mal darüber Gedanken machen, wie es denn möglich war, das die Terrorzelle NSU trotz Überwachung 13 Jahre lang(!!!) in Deutschland morden konnte? 40 V-Leute sollen da eingeschleust worden sein. Und nach dem bekannt werden hat der Verfassungsschutz plötzlich einen ganzen NSU-Aktenberg “verloren”. Da fällt euch natürlich überhaupt nichts auf. Selbst, als der Verfassungsschutz noch nachträglich zensierend auf herausgegebene Akten eingreifen will, wird das als “normal” empfunden. Ich fass es nicht!!!

Wenn sich Rechtsextreme tatsächlich bewaffnen würden, würden sich vor allem die Geheimdienste darüber freuen, schließlich hätten sie dann die “Notwendigkeit” für ihre seit Jahren geforderten Überwachungsgesetze gefunden und könnten damit die Politik unter Druck setzen. Die würden sich ja nicht selbst ihr “Druckmittel” versauen, indem sie jetzt schon darüber reden. Über die Terrorzelle NSU haben sie schließlich auch 13 Jahre lange geschwiegen. Obwohl: Die geben ja auch Akten raus, bei denen sie das Schwärzen belastender Zeilen vergessen haben.

Aber Hermann sagt ja auch:

Wir beobachten, dass der ein oder andere Neonazi mit Bewunderung auf diese Mordtaten schaut und sich sagt, wenn die das konnten, traue ich mir das auch zu“.

Also besteht da doch überhaupt keine Gefahr nicht!!! Zumindest bis der Schwindel in einigen Jahren wieder auffliegt, sollten wir uns doch vorsorglich in Sicherheit bringen und sofort auswandern.

Netz-Zensur in Russland

Netzpolitik bringt das ganze Ausmaß der in Russland per Gesetz eingeführten Internet-Zensur:

In Russland ist heute das Gesetz zur Internet-Zensur in Kraft getreten. Begründet wurde es mit Kinderschutz, trotzdem werden auch politische Webseiten von Oppositionellen zensiert. Umgesetzt wird das mit Deep Packet Inspection, womit neben der Zensur gleich noch Überwachung möglich ist – inklusive Anbindung an den Geheimdienst.

Weiterlesen auf →Netzpolitik

Schweiz bereitet sich auf Unruhen in Europa vor

Gerade auf Deutsche Wirtschaftsnachrichten gefunden:

Der schweizerische Verteidigungsminister Ueli Maurer sagte dem Sonntag zufolge auf einer Tagung: „Ich schließe nicht aus, dass wir in den nächsten Jahren die Armee brauchen.“

Das Verteidigungsdepartement VBS teilt Maurers Ansichten. Die Euro-Krise verschärfe das Gewaltpotenzial. In Spanien, Griechenland und Italien drohen Massenarbeitslosigkeit und die Radikalisierung der Bevölkerung.

Hah, die neuen Terroristen werden dann wohl die Masse der Arbeitslosen sein, die es mittels Staatstrojaner und Staatsfußvolk zu überwachen gilt. Eine wohl überlegte Investition in die Zukunft, die das BKA da vorhat.

GEZ wird Spitzelbehörde

Wer glaubt, mit der Umstrukturierung der Rundfunkzwangsabgabegebühren zur allgemeinen Haushaltszwangsabgabegebühr hätte sich die Daseinsberechtigung der GEZ komplett erledigt, irrt gewaltig. Die GEZ investiert nämlich gerade in ihre Zukunft und stellt vorerst schon mal Hundert neue Leute zum ausspionieren der gebührenpflichtigen Haushalte ein. Genau genommen strukturiert sich die GEZ unter dem schönen Tarnnamen “ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice” gerade zur Spitzelbehörde um.

Künftig sollen die Kölner genau nachforschen, wer mit wem wo wohnt, welche Haushalte wie zahlen müssen, ob Wohngemeinschaften tatsächlich Wohngemeinschaften sind. Dafür können sie künftig sogar den "individuellen Lebenssachverhalt" erfragen. (welt.de)

Und ich dachte, mit der Wende wäre die STASI-Zeit endlich vorbei.

Andererseits aber gehören ab 2013 die Inhalte der ÖR dann auch dem Volk, welches jede Sekunde Produktions- und Ausstrahlungszeit mehr als fürstlich entlohnt. Das Urheberrecht liegt somit vollständig beim Volk, wie auch bei Verlagen, die ihren Autoren jede weitere Verwertung untersagen. Haltet euch schadlos Leute, ab 2013 gehört euch jede produzierte Sendung.

Juristentag

Vom Juristentag habt ihr bestimmt schon gehört. Die haben sich jetzt wieder in München getroffen und über neue Unterdrückungsmöglichkeiten der Meinungsfreiheit geredet. Herausgekommen ist, wie kann es auch anders sein, eine Forderung nach der totalen Überwachung aller Bereiche, insbesondere aber das Internet soll Meinungsfrei werden. Genau genommen fordern sie die verdachtsunabhängige Überwachung von Internetanschlüssen, Vorratsdatenspeicherung, Filtern von Inhalten und heimliche Online-Durchsuchung, die natürlich nicht nur der Terrorabwehr vorbehalten bleiben darf.
Datenschutzrechte am Arbeitsplatz sollen aufgehoben werden, damit auch da bereits gefiltert werden kann.

Dieser Forderungskatalog dient natürlich nur ihrer Sicherheit. Das Internet ist nämlich sehr gefährlich, müsst ihr wissen, und diese Zeilen sind unter höchster Lebensgefahr entstanden. Bitte lesen sie diese Zeilen äußerst vorsichtig, da ich für digitale Angriffe oder Überfälle von irgendwelchen durchgebrannten Bytes keine Haftung übernehmen kann.

Das wir bis jetzt mit dem Internet überhaupt überlebt haben, ist ein Wunder.

Wir können froh sein, dass es wenigstens 8000 Juristen gibt, die um unsere Sicherheit besorgt sind. Daher sollten wir unbedingt dafür sorgen, dass wenigstens diese 8000 Juristen rundum überwacht werden, damit sie uns möglichst lange erhalten bleiben.