Mehrere Polizisten hatten Kontakt zum Ku-Kux-Klan und den NSU-Terroristen

Habt ihr euch mal gefragt, warum die Aufklärung um die NSU-Anschläge so schleppend vorankam? Ja? Hier eine mögliche Antwort:

Zwischen dem rassistischen Geheimbund Ku-Klux-Klan mit Sitz in Schwäbisch Hall und der NSU bestanden Verbindungen. Mehrere Polizisten tummelten sich im Umfeld. Ein Aussteiger erzählt von den Umtrieben. (Quelle: tagblatt.de)

Natürlich sieht die Generalbundesanwaltschaft da keine zusammenhänge. Und die Polzisten, die darin verstrickt waren, wurden zwar gerügt, sind aber weiterhin im Dienst.

Advertisements

110 Neonazis verschwunden

Trotz “modernster” (illegaler) Funkzellenüberwachung, VDS, Rasterfahndung und Spitzel-Fußvolk sind 110 Neonazis im Untergrund verschwunden.

Sie entziehen sich der Festnahme, leben unentdeckt im Untergrund: Laut Innenminister Friedrich sind in Deutschland mindestens 110 Neonazis abgetaucht. Er erwarte aber derzeit keine Nachahmer der rechtsradikalen Terrorzelle NSU, so der CSU-Politiker. (spiegel.de)

Ich würde da ja mal beim Verfassungsschutz nachschauen, da finden sich bestimmt welche, vielleicht nicht alle, aber bestimmt die, die sich kürzlich auf die Stellenanzeige hier beworben haben. Den Rest müsst ihr dann halt beim BKA und den Polizeirevieren, die für ihre Schlägertrupps bekannt sind, abholen.

Weiterlesen

BKA sucht neuen Trojaner

Den DigiTask-Trojaner, den sie für ein paar Millionen eingekauft hatten, hatte zu viele Bugs und konnte leicht enttarnt werden – vielleicht enttarnte er sich auch selbst? Deshalb sucht man jetzt einen neuen Trojaner, eine kommerzielle Übergangslösung für ein paar Million von einer sehr speziellen Servicefirma wie Gamma, die FinSpy an interessierte Staaten verscheuert.

Mit ihrer Eigenentwicklung sind sie mangels Fachpersonal – für die will ja keiner mehr arbeiten – stecken geblieben. Außerdem gibt es da noch die gesetzlichen Hürden und die fehlenden Terroristen im Land. Gut, nach dem die NSU aufgeflogen ist, könnten sie andere Leute dafür anheuern. Wir haben ja noch genug von denen.

Überwachung ist natürlich für die Finanz- und Wirtschaftsmacht Deutschland Überlebenswichtig. Stellt euch nur mal vor, da versammeln sich unangemeldet ein paar hunderttausend Leute, die den Rücktritt der Regierung oder völlige Transparenz fordern. Schon bei der Forderung nach Transparenz wären die Gerichte völlig ausgelastet und wir müssten demokratische Staaten um Amtshilfe bitten. Ihr seht selbst, wie wichtig Überwachung ist.

Links: