Der Amoklauf von Newtown

Liebe Leser/innen, ihr habt es bestimmt schon in den Nachrichten gehört: In Newtown im Bundesstaat Connecticut hat ein 20-jähriger seine Mutter, 20 Schüler und sechs Erwachsene in der Sandy Hook Elementary School erschossen.

Ich finde das echt schrecklich! Und die Eltern, die dabei ihre Kinder verloren haben, tun mir unendlich Leid.

Weiterlesen

Advertisements

Cyberschnuller

Vor einiger Zeit habe ich meine Freundin dazu überredet, es auch einmal mit dem bloggen zu versuchen. Zunächst war sie nicht so begeistert. Sie hat es dann, nachdem wir gemeinsam einen Blog eingerichtet haben, aber doch versucht – zunächst halt nur privat. Gestern war es dann soweit, nach dem wir ihren Blog noch etwas aufgehübscht hatten, haben wir ihn für die Öffentlichkeit freigegeben.

Weiterlesen

Steuersünder-Datenschrott

Das bayerische Finanzministerium hat sich für rund eine Million Euro eine Steuersünder-Datenschrott-CD angeschafft, die nichts weiter als Namen und Schweizer Kontonummern enthielt. Aber von den fehlenden Daten, wie Ort und Straße der angeblichen Steuersünder, ließ sich die Behörde nicht entmutigen und ordnete eine Hausdurchsuchung bei der ersten Kundin einer Bank an, deren Namen man auf der Schrott-CD gefunden hatte.

Die Kundin, eine Hausfrau und Mutter, hatte natürlich kein Konto in der Schweiz und auch die Hausdurchsuchung förderte nichts belastendes zu Tage, dennoch wurde ein Strafverfahren gegen sie eröffnet und mangels Beweise wieder eingestellt. Die Kundin:

"Es ist so schildbürgerhaft die ganze Geschichte. Ich hab den Glauben an den Rechtsstaat verloren. Des is Willkür und ned Rechtsstaatlichkeit." Quelle: br.de

Schlamperei hoch drei und in unserem Rechtsstaat un-denkbar. Wer wird der/die nächste sein, dem/der sie wegen nicht vorhandenem Konto in der Schweiz an die Wäsche gehen?

Brieffreundschaft

Eine ganz besondere Brieffreundschaft...Eine besondere und “innige” Brieffreund­schaft hat sich im laufe der Zeit zwischen der Telekom und einem ihrer Kunden entwickelt, die nur durch den  Kündigungswunsch des Kunden zustande kam und nun schon seit 6 Monaten “liebevoll” gepflegt wird.

Der Kunde hatte seinen Vertrag in Deutschland gekündigt und ist danach in die Schweiz ausgewandert.

Seit dem pflegt die freundliche Telekom eine innige Brieffreundschaft mit ihrem Kunden, in dem die Beiden die Kündigung und die Rechnungen, die ihm die Telekom stets pünktlich nachschickt, thematisieren.

Die ganze Geschichte findet ihr hier

„Die Freiheit nehm ich Dir!“

Unter dem Motto Die Freiheit nehm ich Dir! hat Digitale Gesellschaft e. V. am 29.11.12 eine Aktionen gegen Vodafone, Vodafone steht hier stellvertretend für die Branche der Telekommunikationsanbieter, gestartet, um gegen die Verletzung der Netzneutralität zu protestieren. Die Kampagnenseite halbesnetz.de informiert über viele Vorteile eines Ramschnetz. Mit unserem Vodafail-Remixer kannst Du die Kampagne mit Deinen Slogans bereichern. Auf vodafail.tumblr.com sammeln wir die besten Einreichungen.

Weiterlesen

Sprüche und Weisheiten

Zur Abwechslung mal ein paar böse Sprüche und Weisheiten:

  • Das größte Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man damit fertig ist.
  • Bloß weil du Verfolgungswahn hast, musst du nicht glauben, dass sie nicht hinter dir her sind.
  • Das Gewissen verhindert nicht die Sünde, es verdirbt dir nur die Freude daran.
  • Das Leben ist wie eine schöne Melodie – der Text ist allerdings total bescheuert.
  • Künstliche Intelligenz ist gar nichts, verglichen mit natürlicher Dummheit.
  • Die meiste Zeit verliert man, wenn man Zeit gewinnen will.
  • Es gibt Dinge, die bereut man, bevor man sie tut. Und dann tut man sie doch.
  • Rosinen im Kopf sind die ideale Nahrung für den kleinen Mann im Ohr.
  • Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage.
  • Es ist der Job von Politikern, Probleme zu lösen, die es ohne die Politik gar nicht gäbe.
  • Im Notfall ist jedes Werkzeug ein Hammer.
  • Man muss zwar nicht ausgesprochen dumm sein, um hier zu arbeiten – aber es erleichtert die Sache ungemein.
  • Sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Und nicht einmal das ist sicher.
  • Wer zuletzt lacht, hat es zu spät begriffen.

Ich hätte da noch mehr davon… allerdings sind die nicht alle jugendfrei 😉

Zitat des Tages

Leben bedeutet immer:

dem Höheren,
der Vollkommenheit entgegenzustreben,
sich emporzuschwingen und zu versuchen,
den Gipfel zu erreichen.

Boris Pasternak

Das gilt natürlich nicht für administrative Kräfte… die versuchen es stets in die andere Richtung. 😉

Gesundheitlich eingeschränkt

Ich habe mir vor ein paar Tagen an der rechten Hand eine ziemliche Verletzung zugezogen, so dass ich mom. nur links tippen kann. Rechts geht gar nichts und links halte ich nicht lange durch. Deshalb wird es auch in den nächsten paar tagen noch nicht viel neues hier geben.
Am Montag kommt jedenfalls der Verband ab, dann bin ich vielleicht am Di./Mi. wieder soweit fit, dass ich wieder mehr schreiben kann. Ich wünsche euch allen ein schönes und sonniges Wochenende.

Weltuntergang verschoben

Weltuntergang verschoben

Für alle diejenigen, die sich wie ich auf die große Show am 21.12.2012 vorbereitet und mit Unmengen Popcorn eingedeckt haben, gibt es eine schlechte Nachricht: Die US-Regierung hat den Weltuntergangstermin offiziell nach hinten verschoben. Der neue Termin wird wegen des anstehenden Weihnachtsgeschäfts vermutlich erst im nächsten Jahr bekannt gegeben.

OMG! Was mache ich jetzt bloß mit dem ganzen Popcorn?