Banken-Rettungsschirm

Oh Mann! Der Spiegel hat herausgefunden, dass die ganzen Milliarden im Rettungsschirm gar nicht bei den Krisenstaaten ankommen, sondern zur Sanierung der Großbanken verwendet und für Hedgefonds rausgeschmissen werden.

Das konnte doch jetzt wirklich niemand ahnen!!! Bei den vielen Milliarden, die hier schon verbrannt wurden, mussten wir doch annehmen, dass die Leute in den Krisenstaaten alle neue Häuser bauen und dicke Autos fahren. Und jetzt erklärt uns der Spiegel, dass das gar nicht so ist? Wie konnte denn das bloß passieren? Wurden wir am ende belogen? Nein! In unserem Sozial- und Rechtsstaat ist sowas ja un-denkbar und aus-beschlossen.

Ist echt zum k…! Jeder weiß, wohin die Milliarden fließen! Die Menschen in den Krisenstaaten bluten für ihre Experten bei den Regierungen und Banken, wir bluten schon seit Jahren für unsere Experten, indem sie es zuließen, dass Löhne, Gehälter, Renten und was weiß ich noch alles, stetig schrumpften. Und dann jammern sie auch noch rum, wenn das Wachstum aufhört zu wachsen! Tja, dumm gelaufen! Wenn die Leute nichts mehr zum ausgeben haben, kann halt auch nichts mehr wachsen.

Und dann kommt auch noch der Spiegel daher und entdeckt, was alle längst schon wissen. Super Qualitätsjournalismus!

Advertisements

4 Kommentare zu “Banken-Rettungsschirm

  1. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber wer blickt bei dem Kram eigentlich noch durch? Das meiste, was in der Politik abgeht, ist doch eh zum Spezialistentum erklärt, über das Bürger angeblich nicht selbst urteilen dürfen/ können whatever. Teils stimme ich sogar zu – schließlich beschäftigt unsere Regierung ja viele Spezialistenteams, die die einzelnen Thematiken aufarbeiten und betrachten. Jedoch: wem von uns Laien ist eigentlich noch ein wirklicher Einblick möglich? Hätte uns eigentlich klar sein können, wo das Geld hinfließt….und dass die Griechen oder Spanier oder Italiener nicht selbst als Bürger schuld sind an dem Kram ist auch klar – umso ungerechter finde ich es, uns als Deutschen für alles die Schuld in die Schuhe zu schieben, was unsere Regierung erklärt. Oder, wie seht ihr das?

    • Ich bin auch nicht so sehr politisch interessiert… aber wenn ich mir deren Entscheidungen, Reformen und Gesetze … so anschaue, dann frage ich mich schon, wenn die da eigentlich vertreten?

    • Susaenna, Du hast das Problem schon angesprochen, nämlich die Spezialisten aus Wirtschaft und Geheimdiensten, die nichts weiter tun, als ihre eigenen Interessen oder die Interessen ihrer Chefs, zu vertreten und durch entsprechend formulierte Studien oder Expertisen den zur Umsetzung nötigen Nachdruck verleihen.

      Dass eigentlich Problem ist aber, das sich unsere Abgeordneten kaum mit den Themen beschäftigen über die sie zu entscheiden haben. Dafür haben sie wieder irgendwelche Spezialisten, die ihnen die Thematik ihrem IQ entsprechend auseinanderschrauben. Und woher diese Experten wiederum kommen, habe ich oben schon geschrieben.

      Politiker sind ja keine Übermenschen, die alles wissen und die Tragweite ihrer Handlungen vorhersehen können. Viele von denen können heute noch nicht einen Computer bedienen, was ansich zwar nicht schlimm ist, aber in ihrer Position erhebliche Vorteile hätte, weil sie sich dann auch einmal unabhängig informieren könnten.

      Es ist noch nicht so lange her, als herauskam, dass die Wirtschaft ihre eigenen Lobbyisten als Schreiber und Beratern in den Ministerien eingeschleust hatte. Angeblich wollte sich die Regierung darum kümmern. Viel ist inzwischen wohl nicht passiert, also hat sich auch nichts geändert.

      Wenn es uns nicht völlig egal ist, was aus unserem Sozialstaat wird, dann haben wir die Pflicht, unsere Volksvertreter ständig zu beobachten und jede Verfehlung an den Pranger zu stellen.

  2. Ich stimme Hannes zwar zu, aber andererseits können wir auch nur das „beobachten“, was uns die Herren über die Presse zukommen lassen. Die wirklichen Hintergründe, Verstrickungen und geheime Abkommen, die hinter verschlossenen Türen verhandelt werden, kriegen wir nicht mit. Wir können also nur das „aufklären“ und an den virtuellen Pranger stellen, was uns gegeben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s