Hartz IV: Über eine Million Sanktionen

Gert Flegelskamp hat die Artikel auf Spigel Online “Erstmals mehr als eine Million Strafkürzungen bei Hartz IV” und auf der FAZ “Hartz-IV-Strafen – Jugend vorn” näher angesehen und kommt zu ganz anderen Zahlen, als uns die Presse da unterjubeln will. So behauptet die FAZ beispielsweise:

Zunächst gilt festzuhalten: Der Anteil der „Abgestraften“ an allen Leistungbeziehern ist zwar gestiegen, mit etwas mehr als 3 Prozent aber immer noch sehr gering. Bleibt festzuhalten: Die restlichen fast 97 Prozent haben sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Gert Flegelskamp:

ein wenig Mathematik würde helfen. Statt hier Worthülsen zu veröffentlichen, reicht es, die Zahl der Langzeitarbeitslosen (angeblich 2.753.354) im Verhältnis zu den Sanktionen zu betrachten und da komme ich nicht auf 3%, sondern auf 36%. Selbst wenn ich die Zahl auf alle ALG-II-Bezieher aus SGB II und SGB III rechne (5.225.167), ergibt dass im Schnitt immer noch 19,1% Sanktionierte.

So ist es immer: Entweder hetzt die Presse gegen Hartz-IV-Bezieher oder sie unterschlägt schamlos Zahlen. Nur ganz selten wird wirklich auf die tatsächliche Situation der Hartz-IV-Bezieher aufmerksam gemacht. Vor allem alleinerziehende Mütter sind am schlimmsten davon betroffen und auf Organisationen mit die Deutsche Tafel angewiesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s