Verfassungsschutz irrtümlich geschreddert

Dem Berliner Verfassungsschutz ist da wieder ein dummer Fehler unterlaufen, die haben IRRTÜMLICH Akten über das rechtsextreme Musiknetzwerk “Blood and Honour” geschreddert. Dafür kann ja nun wirklich niemand etwas!!! Solche Schredder-Aktionen sind sehr bedauerlich, weil IRRTÜMLICH immer Akten mit rechtsradikalem Hintergrund und Aktivitäten der in der Szene involvierten V-Leute geschreddert werden. Das ist natürlich nur ein bedauerliches VERSEHEN. Niemand, aber auch wirklich NIEMAND, will da die Aufklärung verhindern.

Bei der Vernichtung der NSU-Akten war es doch auch nur ein bedauerliches VERSEHEN. Und was da noch an Akten versehendlicherweise übrig geblieben ist, kann man ja immer noch nachträglich schwärzen.

Wir leben ja glücklicherweise in einem Rechtsstaat, in dem NIEMAND die Verbrechensaufklärung behindern kann. So was ist hier un-denkbar!!! Was hier abgeht, ist absolut lächerlich!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s