Facebook – Millionen Profile für fünf Dollar

taz.de berichtet über eine angebliche Sicherheitslücke bei Facebook:

Nun hat ‚Bogo‘ eine anderen Scoop gelandet: ein Nutzer namens „mertem“ habe auf der Plattform Gigbucks eine Liste mit Daten von 1,1 Millionen Facebook-Nutzern für ganze 5 US-Dollar angeboten. Das lässt sich über den Google-Cache der Seite noch nachvollziehen, auf Gigbucks selber, einem Social Media-Schrotthändler für billige Freunde und Follower, wurde der Account zwischenzeitlich entfernt.

An einer Sicherheitslücke glaube ich da nicht, wenn überhaupt, dann sind es Daten gutgläubiger Nutzer, die ja überall ihre Daten hinschmieren müssen. Ich verstehe ohnehin nicht, wozu Facebook oder Google+ die Handy-Nr. seiner Nutzer braucht? Vielleicht zum Datenabgleich mit irgendwelchen Behörden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s