Israels Kriegsbeute

Israels Marine hat wieder einmal ordentlich Kriegsbeute gemacht. Sie haben den finnischen Segler “Estelle”, der mit hoch gefährlichen Gütern für den Gazastreifen beladen war, überfallen. Zu den erbeuteten Gütern gehören:

zwei Olivenbäumen, 41 Tonnen Zement, 300 Fußbällen, orthopädischem und medizinischem Gerät, Kinderbüchern, Musikinstrumenten, einer Theaterausrüstung, einem Funkgerät und einem Anker für ein Schiff, das im Gazastreifen gebaut wird. (Quelle: zeit.de)

Israels Premier Netanjahu sprach von einer »Provokation« und lobte das Vorgehen der Armee. (Quelle: neues-deutschland.de)

Natürlich! Damit hätte man ja glatt eine weltweite Revolution in Gang setzen können! Trotz allem gibt es aber auch eine gute Nachricht: Sie haben bei ihrem Überfall wenigstens keine unbewaffneten Aktivisten aus Notwehr erschossen. 2010 war das noch anders, da haben die Israelis bei ihrem Überfall aus reiner Notwehr natürlich, neun unbewaffnete Aktivisten erschossen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s