„Eintagsfliegen“

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass würdigt in seinem neuen Gedichtband “Eintagsfliegen” u.a. den israelischen Nukleartechniker Mordechai Vanunu, der 1986 die Öffentlichkeit über den Stand des israelischen Nuklearprogramms informierte.

In dem Gedicht “Ein Held unserer Tage” schreibt Günter Grass:

Vanunu: „So heißt der Held, der seinem Land zu dienen hoffte, indem er half die Wahrheit an den Tag zu bringen.“ (www.focus.de)

Israel ist Mordechai Vanunu zu großem Dank verpflichtet, denn ohne diesen Helden hätte das israelische Außenministerium, dass sich seinerzeit nicht auf einen genauen Wortlaut einigen konnte – umstritten war vor allem die Rolle der USA und ob deren Unterstützung beim eigenen Nuklearprogramm überhaupt erwähnt werden sollte, die Weltöffentlichkeit selbst informieren müssen.

Wir gehen davon aus, das nach der Veröffentlichung dieses Gedichts der derzeit amtierende israelische Präsident, Günter Grass schon bald nach Israel einladen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s