Genfood verleiht Flügel

Welch eine Überraschung: Genetisch veränderte Nahrungsmittel sollen laut einer Studie giftig sein. Ich bin völlig von den Socken! Wie kann das sein? Sie wollten doch mit genetisch verpfuschten Lebensmitteln den Welthunger stillen.

Monsanto, sowie Lobbyisten in Brüssel, die sich für den Einsatz von gentechnisch verändertem Saatgut stark machen, und wahrscheinlich manche Wissenschaftsvereinigung dürfte an den Untersuchungen des Teams von Gilles-Eric Séralini wenig Gefallen finden, kommentiert die französische Zeitung Nouvel Observateur. Séralinis Studie führt den Nachweis, dass sich schon geringe Dosen von gentechnisch verändertem Mais sowie des Monsanto-Breitbandherbizids Roundup bei Ratten toxisch auswirken. Die Versuchstiere entwickelten auffallend oft Tumore, nicht selten tödlich. (Quelle: heise.de)

Oh, durch vorzeitiges ableben kann der Hunger auch gestillt werden?! Klar. Sowas würden die doch niemals nie tun. NIEMALS!

Liebe Monsanto-Wissenschaftler, widerlegt diese Studie, wie ihr auch alle vorangegangenen Studien entweder wiederlegt oder aus dem Netz geklagt habt. Genfood muss als sanftes Massenterminierungsmittel erhalten bleiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s